Timo Grothe bedient als Sattlermeister längst nicht nur die Reiterei. Der 34-Jährige arbeitet in Oberhausen-Osterfeld einem Beruf, der in der handwerklichen Arbeitswelt immer seltener geworden ist.

Es ist der Stoff, aus dem Sammlerträume sind. Wer in den Arbeitshallen der Osterfelder Polsterei und Sattlerei Bolder in die Regale blickt, der könnte meinen, dass hier eine ganze Schar von eifrigen Wünscheerfüllern für klassische Automobil-Liebhaber beheimatet ist. Die hohen Schränke reichen bis zur Hallendecke und beinhalten meterlange, gehortete Textilien. Bei diesem Anblick wären nicht nur Freunde von Nadel und Faden völlig von der Rolle.



Quelle WAZ/NRZ am 27.12.2010